Kanuten des Kanu-Club Wiking starten erfolgreich in die Wettkampfsaison

Torben Daetermann erfolgreichster Athlet bei der Frühjahr-Regatta in Essen
Bruno Pieperbeck doppelter Landesmeister im Kanu-Marathon

 

Mit der Internationalen Essener Frühjahrsregatta stand die erste große Herausforderung der Saison für die Kanuten des Kanu-Club Wiking Bochum an. Ausgetragen wurde im Rahmen der traditionsreichen Regatta auch die offenen NRW-Langstrecken-Meisterschaften im Einer-Canadier und -Kajak über 2000, bzw. 5000m.
Bei teils durchwachsenem Wetter und windigen Verhältnissen zeigten die Wikinger durchaus ansprechende Leistungen. Erfolgreichste Athleten waren an diesem Wochenende Torben Datermann mit 5 und Timo Rosenthal mit 4 Medaillen.
Im Einer-Canadier (C1) der Juniorenklasse über die 200m Sprintstrecke belegte Daetermann hinter Nico Pickert vom Linden-Dahlhauser Kanu-Club den 2. Rang. Timo Rosenthal verpasse mit nur 0,1 Sekunde das Podium und kam auf den undankbaren 4. Platz, ebenso wie Greta Dockenfuß im Einer-Kajak (K1) der Schülerinnen über 2000m, David Bauschke im C1 der Schüler über 500m und Christopher Dirks im C1 der Jugendklasse über 1.000m.
Die Mitglieder der Junioren-Nationalmannschafts-Kader Daetermann, Rosenthal und Pickert lieferten sich an diesem Wochenende noch weitere Duelle auf höchstem Niveau: In den beiden Rennen über 1000m der Junioren und der höheren Leistungsklasse, sowie im Juniorenrennen über 500m siegte jeweils Pickert, vor Torben Daetermann und Timo Rosenthal, der sich in diesen beiden Rennen den 3. Podiumsplatz sicherte. Im C1 der Leistungsklasse über die kürzere 500m Distanz siegte dieses Mal Torben Daetermann vor seinem Vereinskollegen Timo Rosenthal, nur 0,1 Sekunden gefolgt von Niklas Krunke.
Aber auch weitere Bochumer lieferten sehr gute Resultate ab: Im Zweier-Canadier der Schüler über 500m belegten Luke Sieverding und David Bauschke den 2. Rang, ebenso im Vierer mit Leonard Joest und Moritz Hasenack.
Bei den Langstrecken-Rennen des Wochenendes zeigten die Wikinger Luke Sieverding, und Thea Winkelmann ansprechende Leistungen. Sieverding kam im C1 der Schüler über 2000m auf den 3. Rang. Winkelmann, immerhin 3. der Deutschen Meisterschaft 2015 in der Schülerklasse, landete im K1 in der nun höheren Jugendklasse über 5000m auf einen guten 8. Rang von 25 Starterinnen.
Bei den Senioren siegte Karsten Pleßmann gleich doppelt: Im C1 über die Langstrecke (5.000m) ließ er Matthias Kremer vom LDKC und Vereinskollege Bruno Pieperbeck hinter sich, über die 500m siegte er vor Pieperbeck und Kremer.
Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr ein gemischtes Rennen im Achter-Canadier. Hier konnten die Boote frei gemischt werden. Alter oder Geschlecht spielten keine Rolle. Hinter dem Boot des LDKC und der KRG Wuppertal belegten die Wikinger Phil Pleßmann, Leonard Fürst, Nils Daetermann, David Bauschke, Luke Sieverding, Lorenz Bals, Bruno Pieperbeck und Oliver Pohl mit Steuermann Timo Rosenthal den 3. Rang.

Bereits vor 2 Wochen begann für den Langstrecken-Spezialisten und Oldie Bruno Pieperbeck die Wettkampfsaison. Er startete bei der Landesmeisterschaft im Kanumarathon in Rheine. Und, er siegte gleich doppelt. Nachdem er am Samstag im Einer-Canadier der Senioren über die Marathon-Strecke von 20,3km startete und siegte, ging er am Sonntag noch einmal an den Start. Mit seinem Bruder startete er im Zweier-Canadier und machte das Landesmeister-Double perfekt.