Wikinger freuen sch über eine erfolgreiche NRW Landesmeisterschaft!

Torben Datermann und Timo Rosenthal

Bei der NRW Landesmeisterschaft, die vom 19.06.-21.06.2015 auf der Regattabahn in Duisburg Wedau stattfand, wurden die NRW-Meister ermittelt. Gleichzeitig ging es für die Sportler vom KC Wiking um die Qualifikation für die im August in München stattfindende Deutsche Meisterschaft.

 

Erfolgreichster Sportler war in diesem Jahr einmal mehr Matthias Ebhardt. Der ehemalige Marathonweltmeister wurde in der Leistungsklasse im C1 über 500 und 1.000 Meter jeweils Landesmeister. Mit Stephan Breuing konnte er auf der Sprintstrecke über 200 Meter im C2 Silber erzielen, mit dem Junior Leonard Bals  wurde er über 1.000 Meter ebenfalls Zweiter. Der Wikinger Achter mit der Besetzung Matthias Ebhardt, Patrick Nübel, Bruno Pieperbeck, Thomas Voskuhl, Karsten Pleßmann, Niklas Krunke, Oliver Trilling, Ralf Lohoff und Steuermann Gerd Döring gewann ebenfalls Gold. Matthias Ebhardt war somit erfolgreichster Canadierfahrer in der Leistungsklasse.

 

Bei den Junioren gab es für die Wikinger ebenfalls zahlreiche Podiumsplätze. Torben Daetermann wurde im C1 über 500 Meter Erster, Timo Rosenthal wurde in diesem Rennen Dritter. Über 1.000 Meter erzielten die Beiden Silber und Bronze. Auf der Sprintstrecke konnte Torben eine Bronzemedaille erzielen. Im Canadier-Zweier über 1.000 Meter konnten Torben Daetermann und Timo Rosenthal vor ihren Vereinskollegen Eric Pleßmann und Leonard Bals gewinnen. Über 200 Meter war der Zieleinlauf Bals/Daetermann vor Pleßmann/Rosenthal.

 

In der Altersklasse der männlichen Jugend sammelte Eike Gründendieck weitere Medaillen für die Wikinger. Im C1 über 1.000 Meter holte er Silber, ebenso über 200 Meter. Im C2 erzielte er mit seinem Zweierpartner Luis Voskuhl über 500 Meter Gold. In diesem Rennen holte das zweite Wikingerboot mit Antonius Rüsing/Christopher Dirks Bronze, über 1.000 Meter wurde die Zweier-Canadier Zweite und Dritte. Über die Langstrecke gab es dann ebenfalls Silber für Grünendieck/Voskuhl vor den Teamkollegen Fabian Guhl/Justus Dockenfuss. Über diese Distanz konnte Christoper Dirks im C1 einen hervorragenden zweiten Platz erzielen. Im C4 wurden dann noch die Wikinger Kanuten mit Rüsing/Dirks/Voskuhl und Grünendieck Zweite und Dockenfuss/Guhl/Henschel und Graebe Dritte.

 

Bei der weiblichen Jugend standen Franziska Kuckelkorn/ Emily Pleßmann/Nina Reister und Thea Winkelmann auf dem Treppchen und gewannen Bronze im K4.

 

Die männlichen Schüler A waren mit Nils Daetermann und Moritz Buderus ebenfalls auf dem Podium zu finden, sie gewannen über 500 Meter im C1 Silber und Bronze. Auf der Langstrecke über 2.000 Meter starteten die beiden im Zweier. Während des Rennverlaufs musste das Rennen wegen eines Gewitters abgebrochen werden. Da sie zu diesem Zeitpunkt in Führung lagen wurden die beiden jungen Wikinger anschließend als Landesmeister geehrt. Die Mannschaftsboote in dieser Altersklasse konnten ebenfalls Silber gewinnen. Im C4 wurden Nils Daetermann/Lorens Bals/Moritz Buderus und Luke Sievering Zweite wie im Achter mit der Besetzung Hanna Neumann/Svenja Schicker/ Nils Daetermann/Lorens Bals/Moritz Buderus/ Luke Sievering/David Bauschke / Leo Schultze-Hartmann und Steuermann Martin Krämer.

 

Im K1 der weiblichen Schüler A erzielte Thea Winkelmann über 500 Meter eine Bronzemedaille. Im K2 wurde sie mit ihrer Partnerin Nina Reister über 2.000 Meter Zweite und im K4 über 500 Meter mit dem Team Nina Reister/Milena Büscher und Greta Dockenfuss Dritte. Milena Büscher wurde auf der Langstrecke im K1 Zweite. Greta Dockenfuss konnte im Kanu-Mehrkampf den Silberrang erkämpfen. 

 

Auch bei den Jüngsten wurden fleißig Medaillen gesammelt. Timon Gropp konnte in der AK 12 über 500 Meter im C1 vor Christopher Kohlen gewinnen. Timon Gropp wurde außerdem beim Kanu-Mehrkampf Erster. Philipp Gropp (AK 10) und Johan Fuhrmann (AK 8) wurden bei den Schülerspielen mit der Goldmedaille belohnt.

 

Neben der Landesmeisterschaft wurden auf der Wedau auch die German Masters ausgetragen. Auch hier waren die Wikinger mit einem großen Sportleraufgebot vertreten und sehr erfolgreich. Das Wikinger Team um Matthias Ebhardt mit Oliver Trilling, Patrick Nübel, Bruno Pieperbeck, Thomas Voskuhl, Karsten Pleßmann, Andreas Schmidt, Ralf Lohoff, Björn Middelhaufe und Anke Trilling war in zahlreichen Rennen sehr erfolgreich und konnte insgesamt 4 x Gold, 8 x Silber und 6 x Bronze mit nach Bochum nehmen.

 

Für die Kanuten des KC Wiking geht es nun in die Vorbereitungsphase für die Deutsche Meisterschaft in München.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.