Wikinger-Nachwuchs gewinnt 14 Medaillen bei der Deutschen Meisterschaft im Kanu-Rennsport!

 

Vom 19.-24.08.2014 fand die diesjährige Deutsche Meisterschaft im Kanu-Rennsport auf der Regattastrecke in Hamburg-Allermöhe statt. Wie beim Saisonstart in Essen ging es auch in Hamburg stürmisch zu. Am Start waren über 1.100 Sportler sowie die gesamte deutsche Kanuelite.

 

Der KC Wiking war mit 24 Sportlern zum nationalen Saisonhöhepunkt gereist. Leider in diesem Jahr erstmals ohne Sportler aus der Leistungsklasse. Die ehemaligen Welt- und Europameister Matthias Ebhardt und Stephan Breuing erhielten vom Landesverband keine Starterlaubnis, da sie in dieser Saison keinen Leistungsnachweis auf der Westdeutschen Meisterschaft erbracht hatten. Beide Sportler mussten aus privaten Gründen ihr Trainingsprogramm reduzieren. Matthias Ebhardt wurde im Mai aber bereits Deutscher Vize-Meister im Kanu Marathon und wäre gerne mit anderen Kanuten aus NRW im Zweier, Vierer und Achter gestartet. Leider hatten die Sportfunktionäre kein Nachsehen und somit fand u.a. das traditionelle Achter Rennen in der Leistungsklasse ohne NRW Beteiligung statt.

 

Aber dank der guten Trainingsarbeit im Schüler, Jugend- und Juniorenbereich kann der Wikinger-Nachwuchs diese Lücke hoffentlich bald schließen. Der C8-Mixed in der Jugendklasse mit den Wikingern Torben Daetermann, Timo Rosenthal, Eike Grünendieck, Nathalie Reiche und Steuermann Jonas Becker fuhr ein beherztes Rennen und konnte den ersten Platz erringen. Dieses Boot startete für den Landesverband NRW. Ebenso wie der Schüler-Achter mit Nils Daetermann, Christopher Dirks, Luis Voskuhl und Steuermann Martin Krämer, die Silber gewannen.

 

Erfolgreichster Wikinger bei der DM war in diesem Jahr Torben Daetermann. Er gewann insgesamt sechs Medaillen, davon zwei Goldene. Außerdem platzierte er sich beim Nationalmannschaftscup auf dem zweiten Platz. Hier werden mehrere Rennen über die Saison verteilt, gewertet. Aufgrund der guten Saisonleistung wurde er ebenfalls für die Olympic Hope Games nominiert. Diese Ehrung wurde auch Jan Finkenberg zuteil, der in der Juniorenklasse startet. Jan erzielte im C4 für den Landesverband NRW über 1.000 Meter Gold und über 200 Meter Silber. Die Benennung für die Teilnahme an den Olympic Hope Games soll den 15- 17-jährigen Nachwuchs-Olympiahoffnungen die Möglichkeit bieten, sich international zu messen. Die Kanusaison ist daher für die Beiden noch nicht zu Ende. Sie werden hochmotiviert, erstmals im Nationalmannschaftstrikot, vom 12. -14.09.2014 in Piešťany, Slovakei an den Start gehen.

 

Bei den Junioren konnte Niklas Krunke einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen. Er erzielte im C4 über 1.000 Meter Gold, über 200 Meter Silber und im C2 über 1.000 Meter Bronze. Timo Rosendahl und Eike Grünendieck konnten sich neben ihrer Goldmedaille im Achter zusätzlich über eine hart erkämpfte Bronze-Medaille im C2 über 5.000 Meter freuen. Eike Grünendieck wurde außerdem im C1 über 1.000 Meter in der AK 15 Dritter.

 

In der Schülerklasse bestätigte Christopher Dirks seine guten Saisonleistungen bei der DM. Er wurde im C1 und C8 über 500 Meter Zweiter und bekam für den Kanumehrkampf ebenfalls Silber.

 

Insgesamt war Sportwart Martin Krämer mit den Resultaten auf der Deutschen Meisterschaft sehr zufrieden. „Wir haben in allen Altersklassen vom Schüler- bis in den Juniorenbereich Podiumsplätze erzielt, das macht Hoffnung für die Zukunft“ sagte er nach dem Saisonhöhepunkt.

 

Erfreulich war außerdem, dass viele Wikinger Fans den Weg nach Hamburg auf sich genommen haben, um die Bochumer Kanuten lautstark zu unterstützen.

 

Nachfolgend die Wikinger Finalplatzierungen im Einzelnen:

BT

Klasse

Strecke

Platz

Name

C1

männl. Schüler AK13

KMK

7.

Nils Daetermann

C1

männl. Schüler AK14

KMK

2.

Christopher Dirks

C1

männl. Schüler AK14

KMK

7.

Luis Voskuhl

C1

männl. Schüler A

500 M

2.

Christopher Dirks

C2

Herren Junioren

500 M

7.

Niklas Krunke

C8

Schüler A mixed

500 M

2.

Nils Daetermann, Christopher Dirks, Luis Voskuhl, Martin Krämer

C8

Schüler A mixed

500 M

4.

Antonius Rüsing, Justus Dockenfuß, Moritz Buderus, Milena Büscher, Svenja Schicker, Luke Sieverding, Jonas Becker

C1

männl. Jugend AK 16

1.000 M

3.

Torben Daetermann

C1

männl. Jugend AK 16

1.000 M

7.

Timo Rosenthal

C1

männl. Jugend AK 15

1.000 M

3.

Eike Grünendieck

C2

Herren Junioren

1.000 M

3.

Niklas Krunke

C2

Herren Junioren

1.000 M

8.

Leonard Bals, Eric Pleßmann

C8

Jugend mixed

500 M

1.

Torben Daetermann, Timo Rosenthal, Eike Grünendieck, Nathalie Reiche, Jonas Becker

C4

Herren Junioren

200 M

2.

Jan Finkenberg, Niklas Krunke

C1

männl. Jugend AK 15

200 M

5.

Eike Grünendieck

C1

männl. Jugend AK 16

200 M

3.

Torben Daetermann

C1

männl. Jugend AK 16

200 M

9.

Timo Rosenthal

K4

weibl Schüler A

500 M

4.

Franziska Kuckelkorn, Thea Winkelmann, Nina Reister, Emily Pleßmann

C2

männl. Schüler A

500 M

5.

Christopher Dirks, Antonius Rüsing

C1

Herren Junioren

1.000 M

6.

Niklas Krunke

C1

Herren Junioren

1.000 M

7.

Jan Finkenberg

C2

männl. Jugend

500 M

2.

Torben Daetermann

C2

männl. Jugend

500 M

5.

Timo Rosenthal, Eike Grünendieck

C4

männl. Schüler A

500 M

5.

Luis Voskuhl, Antonius Rüsing, Nils Daetermann, Christopher Dirks

C2

weibl. Jugend

500 M

4.

Nathalie Reiche

C4

Herren Junioren

1.000 M

1.

Jan Finkenberg, Niklas Krunke

C4

männl. Jugend

500 M

1.

Torben Daetermann

K4

weibl. Schüler A

2.000 M

5.

Franziska Kuckelkorn, Thea Winkelmann, Nina Reister, Emily Pleßmann

C2

männl. Schüler A

2.000 M

6.

Christopher Dirks, Luis Voskuhl

C2

männl. Schüler A

2.000 M

7.

Antonius Rüsing, Justus Dockenfuß

C2

männl. Jugend

5.000 M

2.

Torben Daetermann

C2

männl. Jugend

5.000 M

3.

Timo Rosenthal, Eike Grünendieck

C2

Herren Junioren

5.000 M

6.

Leonard Bals, Eric Pleßmann

C1

Herren Junioren

5.000 M

6.

Jan Finkenberg

C1

Herren Junioren

5.000 M

7.

Niklas Krunke