Der KC Wiking trauert um Hans Kamann 


Plötzlich und unerwartet verstarb am Sonntag, den 7. August 2011, unser Vereinskamerad, Hans Kamann.

 

Der Kanu Club Wiking Bochum verliert mit Hans Kamann ein Mitglied, dessen Verdienste man nicht hoch genug bewerten kann. Er war ein Mann der ersten Stunde und seit 1955 Mitglied im KC Wiking. Zunächst selber als erfolgreicher Sportler aktiv, kümmerte er sich später vorbildlich als Trainer, Sportwart und Geschäftsführer um die Belange des Vereins. Über viele Jahrzehnte hinweg war er der "Macher" und kümmerte sich intensiv um das Training, den Nachwuchs und den Regattabetrieb.

 

Auch über die Vereinsgrenzen hinaus engagierte sich Hans Kamann über viele Jahre in der Kanu Regattagemeischaft Bochum und als Fachschaftsvorsitzender im Stadtsportbund für den Kanusport.

 

Auch nachdem er sich aus der operativen Verantwortung zurückgezogen hat, stand er den Vorständen gern mit Rat und Tat zur Seite. Zu seinem 70. Geburtstag wurde Hans Kamann die Ehrenmitgliedschaft auf Grund seiner außerordentlichen Verdienste für den KC Wiking verliehen.

 

Der Kanu Club Wiking Bochum verliert mit Hans Kamann einen tollen Menschen und guten Freund. Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.