Der Verein

Am 20. Oktober 1951 wurde mit der Gründung des Kanu Club Wiking Bochum die Basis für die erfolgreiche Geschichte unseres Vereins geschaffen…

 

Durch viel Eigeninitiative wurde aus der ehemaligen Scheune des Landwirts Voskuhl in Bochum Stiepel, Im Sonderfeld 81, ein Bootshaus mit Clubraum erstellt. Über die Jahre hinweg wurde dieses Bootshaus immer wieder in kleinen Schritten modernisiert und erweitert. Seit 2006 sind der Ausbau und die Fertigstellung des neuen Clubraums und der neuen Bootshalle weitestgehend abgeschlossen.

Unser Vereinsgelände, bietet unserem Nachwuchs und unseren Breitensportlern einen attraktiven Trainingsstandort sowie allen Vereinsmitgliedern einen Treffpunkt mit viel Platz für Spaß, Geselligkeit und Freizeitvergnügen.

 

Unsere Top Kanuten – national und international erfolgreich…

Unsere Rennmannschaft hat ihren Trainings-Stützpunkt mit Entstehung des Kemnader Sees in die Räumlichkeiten der ehemaligen Zeche Gibraltar gelegt.
Dem unermüdlichen Fleiß und Einsatz unserer ehrenamtlichen Trainer, Heinz Zimmer und Martin Krämer, haben wir unsere sportlichen Erfolge im Kanu-Rennsport zu verdanken. So konnten unsere Sportler in den letzten 30 Jahren zahlreiche Deutsche Meistertitel, Europa- und Weltmeistertitel einfahren.

 

Unsere Jugend hat Zukunft …

Besonders stolz sind wir auf unsere Jugendarbeit und unseren Kanu-Nachwuchs.
Über 70 Kinder-/Jugendliche zwischen 7 – 17 Jahren trainieren aktuell beim KC Wiking Bochum. Von montags bis samstags gibt es ganzjährig ein sehr abwechslungsreiches Trainingsangebot. Stehen im Winter Schwimmen, Laufen, Krafttraining, Paddeln im Paddelbecken sowie Gymnastik und Spiele in der Sporthalle im Vordergrund, so dominieren von April bis Oktober das Wasser- und Krafttraining. Aber auch Fußball und Laufen machen das Training abwechslungsreich.
Ziel ist es, unsere jungen Sportler nach ihrer Leistungsfähigkeit optimal zu entwickeln. Wir fördern nicht nur erfolgreiche Hochleistungssportler. Wir unterstützen und fördern gleichermaßen alle am Kanusport interessierten Kinder und Jugendliche im Rahmen ihrer Möglichkeiten.
Neben der sporttechnischen und konditionellen Ausbildung ist es für genauso wichtig, dass wir sozialkompetente Sportler ausbilden. Wir möchten Werte vermitteln, die unsere Sportler für ihr gesamtes Leben prägen, dazu gehören: Teamgeist, Toleranz, Rücksichtname, Hilfsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen, Ehrlichkeit, Respekt, Gastfreundschaft – Fairplay.

Der Verein hat es über die Jahre geschafft, durch seine vielfältigen Erfolge in der Jugendarbeit und im Leistungssport, auch über die nationalen Grenzen hinaus, einen hohen Bekanntheitsgrad zu erreichen.

 

Ausländische Kanu-Nationalmannschaften sind gern gesehene Gäste bei den Wikingern.

Sie bereiten sich auf dem Kemnader See z.B. auf Weltcuprennen oder Weltmeisterschaften vor, die in Europa ausgetragen werden. Nationalteams u. a. aus Argentinien und Cuba waren schon häufiger für mehrere Wochen im Clubhaus des Kanu Club Wiking Bochum zu Gast bei Freunden.